Kurze Lieferzeiten
GRATIS Versand ab 139 € (DE/AT)
Über 300.000 zufriedene Kunden
Einfach und schnell bezahlen
Computer Bild Trend Shop 2023

DF-Industrie-Mikrofilter FF150-04 MFO DN 150 Durchfluss 5600 m³/h

Produktinformationen "DF-Industrie-Mikrofilter FF150-04 MFO DN 150 Durchfluss 5600 m³/h"

DF-Industrie-Mikrofilter FF 150-04 MFO DN 150 mit Schwimmerableiter
- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 -

Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich.

Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden.


Technische Daten:

Partikelfiltration 1 Mikron
Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³
Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.)
Druckverlust - sauber und trocken 75 mbar
Druckverlust - ölig 150 mbar
Druckverlust - Elementwechsel 400 mbar
Max. Arbeitsdruck 16 bar
Abmessungen in mm (A/B/C/D) 620/207/1432/540
Material Gehäuse Aluminium
Anschluss DN 150
Leistung* 5600 m³/h

*bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü Betriebsdruck

DF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet.

Weitere Eigenschaften sind:

  •     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt
  •     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung
  •     Zuganker fixiert das Element sicher
  •     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder
  •     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten
  •     und geringen Differenzdruck
  •     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement
  •     verhindert Verlust von Filterleistung
  •     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter
  •     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse
  •     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


passendes Zubehör

DF-Industrie-Filterelement GTE8601 MFO
DF-Industrie-Filterelement FE8601Austauschfilterelement für DF-Industrie-Mikrofilter GTF160 MFO. Technische Daten:Partikelfiltration1 MikronMax. Restölgehalt bei 20°C0,1 mg/m³Höchsttemperatur120°C (50°C empf.)Druckverlust - sauber und trocken75 mbarDruckverlust - ölig150 mbarDruckverlust - Elementwechsel400 mbarMax. Arbeitsdruck16 bar

Inhalt: 1 Stück

Ähnliche Produkte

35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF53 MFO G3/8 Durchfluss 60 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF53 MFO G3/8 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 234/18/80/75 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 3/8 Leistung* 60 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

234,43 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF143 MFO G2 Durchfluss 800 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF143 MFO G2 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 744/45/196/195 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 2 Leistung* 800 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

1.041,25 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF163 MFO G2 Durchfluss 1300 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF163 MFO G2 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 744/45/196/195 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 2 Leistung* 1300 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

1.135,26 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF193 MFO G3 Durchfluss 2200 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF193 MFO G3 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 899/56/215/210 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G3 Leistung* 2200 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

2.384,76 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF23 MF1 G1/4 Durchfluss 35 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF23 MF1 G1/4 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 0,1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 65 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 90 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 234/18/80/75 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 1/4 Leistung* 35 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

202,30 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF79 MF1 G1/2 Durchfluss 120 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF79 MF1 G1/2 mit Schwimmerableiter - validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 0,1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 65 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 90 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 328/23/104/98 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 1/2 Leistung* 120 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü Betriebsdruck DF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

327,25 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF193 MF1 G3 Durchfluss 2200 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF193 MF1 G3 mit Schwimmerableiter - validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 0,1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 65 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 90 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 899/56/215/210 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G3 Leistung* 2200 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü Betriebsdruck DF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

2.384,76 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF103 MF1 G1 Durchfluss 220 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF103 MF1 G1 mit Schwimmerableiter - validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 0,1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C Differenzdruck trocken 65 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 90 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 328/23/104/98 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 1 Leistung* 220 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü Betriebsdruck DF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

408,17 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter FF100-02 MFO DN 100 Durchfluss 2800 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter FF 100-02 MFO DN 100 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Druckverlust - sauber und trocken 75 mbar Druckverlust - ölig 150 mbar Druckverlust - Elementwechsel 400 mbar Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 550/117/1362/470 Material Gehäuse Aluminium Anschluss DN 100 Leistung* 2800 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

5.088,44 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF23 MFO G1/4 Durchfluss 35 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF23 MFO G1/4 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 234/18/80/75 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 1/4 Leistung* 35 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

202,30 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter APF93 MFO G3/4 Durchfluss 220 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter APF93 MFO G3/4 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,5 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Differenzdruck trocken 55 mbar Differenzdruck nass, gesättigt 85 mbar Tiefsttemperatur 1°C Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 328/23/104/98 Material Gehäuse Aluminium Anschlussgewinde G 3/4 Leistung* 220 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

408,17 €* (Sie sparen 35% )
35 %
DF-Industrie-Mikrofilter FF100-03 MFO DN 100 Durchfluss 4200 m³/h
DF-Industrie-Mikrofilter FF 100-03 MFO DN 100 mit Schwimmerableiter- validiert und zertifiziert Klasse 1 nach ISO8573 - Für alle Anwendungen, bei denen der Wirkungsgrad von standardmäßigen Zentrifugalabscheidern nicht ausreichend ist. Mikrofilter sind mit einem Schwimmerableiter ausgerüstet. Als Option ist ein Differenzdruckmanometer erhältlich, der den Druckabfall durch den Grad der Verschmutzung des Filterelements anzeigt. Des Weiteren ist ein niveaugesteuerter Kondensatableiter als Option erhältlich. Moderne Produktionsmethoden stellen immer höhere Anforderungen an die Qualität der Druckluft. Vom Kompressor wird jedoch stark mit Schadstoffen angereicherte Umgebungsluft angesaugt und verdichtet. Hinzu kommt, je nach Kompressortyp, Öl, das in feiner Aerosolform mit der Druckluft transportiert wird, sowie Verunreinigungen aus dem Druckluftnetz wie z. B. Rost, Zunder und Kalkablagerungen. Die Aufgabe eines Druckluftfilters ist es, diese Verunreinigungen zu beseitigen und somit zu verhindern, dass nachgeschaltete Geräte geschädigt werden. Zusätzlich muss anfallendes Kondensat aus dem Druckluftnetz ausgeschleust werden. Technische Daten: Partikelfiltration 1 Mikron Max. Restölgehalt bei 20°C 0,1 mg/m³ Höchsttemperatur 120°C (50°C empf.) Druckverlust - sauber und trocken 75 mbar Druckverlust - ölig 150 mbar Druckverlust - Elementwechsel 400 mbar Max. Arbeitsdruck 16 bar Abmessungen in mm (A/B/C/D) 550/177/1362/470 Material Gehäuse Aluminium Anschluss DN 100 Leistung* 4200 m³/h *bezogen auf 1 bar (abs.) und 20°C bei 7 bar ü BetriebsdruckDF-Industrie-Druckluftfilter entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen und sind äußerst wirtschaftlich in Betrieb, Anschaffung und Wartung. Das Gehäuse ist aus Aluminiumguß gefertigt, innen und außen mit einer chromhaltigen Schutzschicht versehen und außen pulverbeschichtet. Weitere Eigenschaften sind:     optimierte Durchströmung durch bogenförmigen Drucklufteintritt     Verhinderung von Korrosion und Bakterienbildung     Zuganker fixiert das Element sicher     hohe Stabilität des Elements durch Edelstahlzylinder     bis zu 8-fache Wicklung des Filtermediums erzeugt lange Standzeiten     und geringen Differenzdruck     stabile Drainageschicht aus Nadelfilz am Filterelement     verhindert Verlust von Filterleistung     serienmäßig ausgestattet mit automatischem Kondensatableiter     Wartungsfreundlichkeit durch 6-Kant am Gehäuse     Optional: Optimale Aufbereitung durch die Kombination von einem Feinstfilter SMA mit einem Aktivkohlefilter CA

Inhalt: 1 Stück

5.518,03 €* (Sie sparen 35% )
Fragen zum Artikel
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *